Presse

Pressemitteilungen (Archiv)

 

04/18
 
Pro O ist enttäuscht über die Aufkündigung der Kooperation der Kapellener Bürgerinitiativen durch ‚Rettet die Erftaue'
  Die Initiative ‚Rettet die Erftaue‘ hat die Kooperation mit pro O sang- und klanglos aufgekündigt. (mehr)
03/18
 
Bürgerinitiative pro O ist für alle Alternativen zur L361n offen – leider gibt es zurzeit keine andere Möglichkeit als die Ortsumfahrung L361n!
  Die von den Gegnern der L361n propagierte ‚Westumgehung 2.0’ wurde bereits im Jahr 2000 vom Planungsausschuss der Stadt Grevenbroich verworfen. (mehr)
02/18
 
Bürgerinitiative pro O begrüßt Kooperation von Land und Kreis beim geplanten Bau der Ortsumfahrung L361n
  Dass der Rhein-Kreis Neuss jetzt zugesagt hat, die Planungen für den Bau der L361n zu übernehmen ist ein Meilenstein in der langen Entstehungsphase der Ortsumfahrung. (mehr)
01/18

 
Stickoxidbelastung ist in Kapellen so hoch wie in Düsseldorf! Bürgerinitiative pro O fordert Entlastung für die Anwohner – nur die Ortsumfahrung L361n kann die Probleme nachhaltig lösen
  Die Belastung der Atemluft mit Stickstoffdioxid (NO2) liegt auf der Talstraße in Kapellen nach aktuellen Messungen bei 32,1 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter (µg NO2/m³). Die NO2-Belastung erreicht damit nahezu das Niveau großer Hauptverkehrsstraßen in Düsseldorf. (mehr)
04/17 Dreiste Diebe stehlen Banner der Bürgerinitiative pro O
  Dreiste Diebe haben Anfang der Woche auf einer Wiese zwischen Wevelinghoven und Kapellen zwei Banner von pro O mit der Aufschrift "L361n jetzt!" gestohlen. (mehr)

03/17

 

Bürgerinitiative pro O legt Ergebnisse einer Umfrage vor: 93,1 Prozent der Gewerbetreibenden entlang der L361 wollen die Ortsumfahrung L361n
  93,1 Prozent der Gewerbetreibenden entlang der L361 wollen, dass die geplante Ortsumfahrung L361n (Variante II) gebaut wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage zur Verkehrssituation, die pro O von März bis Mai durchgeführt hat. (mehr)
02/17 Bürgerinitiative pro O legt Ergebnis der Befragung der Kandidaten zur Landtagswahl vor
  pro O hat alle acht Kandidaten zur NRW-Landtagswahl 2017 des Wahlkreises Neuss II zu ihrer Einschätzung der Verkehrsproblematik in Kapellen, Wevelinghoven und weiteren Stadteilen befragt. (mehr)

01/17

 

Stadt tut nichts, um die Verkehrssituation in Kapellen und Wevelinghoven zu verbessern – Kapellener Bürgerinitiativen sind enttäuscht über die Ignoranz von Stadt und Bürgermeister
  15 Monate nach der Einreichung von 14 Forderungen zur Verbesserung der Verkehrssituation in Kapellen und Wevelinghoven  hat die Stadt Grevenbroich – trotz mehrfachem Nachhakens der Bürgerinitiativen – immer noch keine abschließende Antwort gegeben. (mehr)
01/16 Polizei verteilt in Kapellen willkürlich "Knöllchen" – pro O hilft betroffenen Anwohnern
  Die Polizei hat am 17. August 2016 in Kapellen willkürlich "Knöllchen" an von drei Anwohnern der Talstraße vorschriftsmäßig geparkten Pkws verteilt. (mehr)
08/15
 
Kapellener Bürgerinitiativen diskutierten mit dem Bürgermeister Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssituation – Krützen: „Geht nicht gibt's nicht!“
  Die Vereine „Rettet die Erftaue e. V.” und „pro O e. V.“ haben sich vergangene Woche mit Bürgermeister Klaus Krützen getroffen, um gemeinsam Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssituation in Kapellen und Wevelinghoven zu diskutieren. (mehr)
07/15
 
Bürgerinitiative pro O legt Ergebnis der Befragung der Grevenbroicher Bürgermeisterkandidaten vor
  pro O hat alle sieben Grevenbroicher Bürgermeisterkandidaten zu ihrer Einschätzung der Verkehrsproblematik in Kapellen, Wevelinghoven und weiteren Stadtteilen befragt. (mehr)
06/15
 
Kapellener Bürgerinitiativen reichen sich die Hand und wollen gemeinsam die Verkehrssituation in Kapellen und Wevelinghoven verbessern
  Der Verein „Rettet die Erftaue” und die „Bürgerinitiative pro O“ haben sich vergangene Woche gemeinsam an einen Tisch gesetzt, um die derzeitige Verkehrsproblematik aus den verschiedenen Blickwinkeln ergebnisoffen zu erörtern und über Möglichkeiten zu diskutieren, wie die unerträgliche Verkehrssituation in Kapellen und Wevelinghoven zu verbessern ist. (mehr)
05/15 Der Verkehrskollaps in Kapellen naht – pro O fordert Sofortmaßnahmen
  8 000 Pkws und bis zu 1  000 Lkws rollen werktäglich über die Durchgangsstraßen in Kapellen. pro O fordert jetzt von der Stadt Grevenbroich Sofortmaßnahmen, deren Ausführung das Gefährdungspotential sofort herabsetzen würden. (mehr)
04/15
 

April, April! – Fahrradautobahn soll durch den Erftbend in Kapellen und Wevelinghoven führen –  Ortsumfahrung L361n wird in einem Tunnel unter der Erft verlaufen

  Bis 2020 soll eine 65 Kilometer lange Fahrradautobahn die Verkehrsräume Mönchengladbach und Köln verbinden und in einem weiteren Schritt an das „Fietssnelwegenetz“ in den Niederlanden angeschlossen werden. (mehr)
03/15
 
pro O besuchte Reiner Breuer (MdL) im Landtag: Der Lückenschluss der L361n muss kommen
  Wolfgang Esser verdeutlichte dem Abgeordneten, dass das Projekt jetzt in das nächste Planungsstadium – also die Planfeststellung – gehoben werden muss. (mehr)
02/15

 
Ergebnis eines Gesprächs zwischen pro O und den SPD-Größen der Region: 
Der Lückenschluss der L361n (Variante II) ist die verträglichste Lösung für die Beseitigung der Verkehrsprobleme
  Wolfgang Esser verdeutlichte Nadine Simsek, Eddy Feuster und Klaus Krützen, warum das Projekt jetzt in das nächste Planungsstadium – also die Planfeststellung – gehoben werden muss. (mehr)
01/15
 
pro O führte ein Gespräch mit den CDU-Größen der Region: Es bestand Konsens darüber, dass der Lückenschluss der L361n überfällig ist
  Wolfgang Esser stellte Ursula Kwasny (Bürgermeisterin der Stadt Grevenbroich), Hans-Jürgen Petrauschke (Landrat des Rhein-Kreises Neuss) und Lutz Lienenkämper (CDU-Landtagsabgeordneter) die Argumente vor, die für den Bau der fehlenden drei Kilometer der L361n (Variante II) sprechen. (mehr)
03/14
 
Petitionsausschuss des Landtags antwortet auf Eingabe von pro O: „Lückenschluss der L361n ist eine verkehrspolitisch sinnvolle Maßnahme“
  Der Petitionsausschuss des NRW-Landtags hat jetzt auf die Eingabe von pro O vom November 2013 geantwortet und den geplanten Lückenschluss der Umgehungsstraße L361n als notwendige Maßnahme bezeichnet. (mehr)

02/14

 

pro O führte ein Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten des Rhein-Kreises Neuss: Rainer Thiel verspricht, sich für den Lückenschluss der L361n einzusetzen
  Rainer Thiel unterstützt das Ziel, für die Menschen in Kapellen und ganz Grevenbroich eine Erleichterung durch die vom Landesbetrieb Straßenbau NRW geplante und von pro O favorisierte Ortsumgehung zu erreichen. (mehr)
01/14 pro O schreibt offenen Brief an den Verkehrsminister: Landesregierung ruft 44 Millionen Euro Fördergelder des Bundes für Straßenbau nicht ab – lügt Minister Groschek?
  Die NRW-Landesregierung hat 2013 über 44 Millionen Euro Fördergelder des Bundes für den Straßenbau nicht abgerufen. pro O fordert Stellungnahmen vom Verkehrsminister. (mehr)
05/13 Bürgerinitiative pro O reicht Petition beim NRW-Landtag ein: Bau der Ortsumfahrung L361n muss jetzt beginnen
  pro O hat jetzt eine Petition beim NRW-Landtag eingereicht. Damit soll erreicht werden, dass die Landesregierung die Gelder für den Bau der Ortsumfahrung L361n bereitstellt. (mehr)
04/13 pro O legt Ergebnisse der Umfrage vor: 95,4 Prozent der Bürger wollen die Ortsumfahrung L361n
  95,4 Prozent der Anwohner der Durchgangsstraßen in Kapellen und Wevelinghoven wollen, dass die geplante Ortsumfahrung L361n (Variante II) gebaut wird. (mehr)
03/13 pro O legt erste Ergebnisse der Umfrage vor - Bürger wollen die Ortsumfahrung L361n
  Mehr als 95 Prozent der Anwohner der Durchgangsstraßen in Kapellen und Wevelinghoven wollen, dass die geplante Ortsumfahrung L361n (Variante II) gebaut wird. (mehr)
02/13 Bürgerinitiative wills jetzt wissen: pro O führt Umfrage zur Lebensqualität durch
  Verkehrszustände wie in einer Großstadt, Lärm, Abgase, Unfallgefahr! pro O wills jetzt wissen und führt eine Umfrage zur Lebensqualität durch. (mehr)
01/13 Tag gegen den Lärm: Straßenlärm macht Kapellener und Wevelinghovener krank
  Die Bürgerinitiative pro O schätzt, dass allein in Kapellen und Wevelinghoven über 2 300 Menschen gesundheitsgefährdendem Straßenlärm ausgesetzt sind. (mehr)
13/12 Bürgerinitiative pro O startet Plakataktion "L361n jetzt!"
  pro O kämpft weiter für den Lückenschluss der L361n und bittet jetzt Gleichgesinnte um Mithilfe bei einer breit angelegten Plakataktion. (mehr)
12/12

Bürgerinitiative pro O kämpft weiter für L361n – Mitglieder beraten über weiteres Vorgehen

  Auf seiner Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 14.11.2012 (19 Uhr) in der Gaststätte „Zur Post" in Kapellen beraten die Mitglieder des Vereins pro O über weitere Maßnahmen und Aktionen. (mehr)
11/12

Bürgerinitiative pro O kämpft weiter für den Lückenschluss der L361n – erste Ausgabe der Vereinszeitung "streetfighter" erschienen

  pro O hat jetzt die erste Ausgabe ihrer Vereinszeitung "streetfighter" herausgegeben. Hans Strunk stellte die Zeitung jetzt als weiteres Mosaiksteinchen einer breit angelegten Infokampagne vor. (mehr)
10/12

Vorentwurf zum Bau der L361n wurde genehmigt – pro O: Lücke wird geschlossen

  Der vom Landesbetrieb Straßenbau NRW erstellte Vorentwurf zum Bau des Lückenschlusses der L361n (Variante II) zwischen Kapellen und Wevelinghoven wurde Ende März vom NRW-Verkehrsministerium genehmigt. (mehr)
09/12

Bürgerinitiative pro O sieht sich durch den Bauausschuss der Stadt bestätigt

  Mit Erleichterung hat der Vorstand der Bürgerinitiative pro O die Entscheidung des Bauausschusses zur Kenntnis genommen, kein Lkw-Durchfahrtsverbot in Kapellen und Wevelinghoven einzuführen. (mehr)
08/12

Offener Brief: Bürgerinitiative pro O befragt Bürgermeisterin Kwasny zur L361n

  pro O hat mit einem offenen Brief auf die Aufforderung der Bürgermeisterin Kwasny reagiert, mit den Gegnern des Lückenschlusses, “gemeinsam nach Lösungen zur Entlastung der vom Verkehrslärm belasteten Bürger zu suchen". (mehr)
07/12

Bürgerinitiative pro O sieht keine Alternative zum Lückenschluss der L361n

  pro O hält den Lückenschluss der L361n (Variante II) für die beste und umweltverträglichste Lösung, den Durchgangsverkehr in Kapellen, Wevelinghoven und weiteren Stadteilen zu verringern. (mehr)
06/12

Bürgerinitiative pro O legt Ergebnis der Befragung der Kandidaten zur Landtagswahl vor

  pro O hat alle sechs Kandidaten zur NRW-Landtagswahl 2012 des Wahlkreises Neuss II zu ihrer Einschätzung der Verkehrsproblematik in Kapellen, Wevelinghoven und weiteren Stadteilen befragt. (mehr)
05/12

Wandertag der Bürgerinitiative pro O war ein voller Erfolg

 

Der Wandertag der Bürgerinitiative pro O war ein voller Erfolg. Am letzten Samstag trafen sich über 40 Mitglieder und Freunde der Bürgerinitiative und wanderten entlang des geplanten Verlaufs der L361n. (mehr)

04/12

Mitglieder und Freunde der Bürgerinitiative pro O wandern entlang der Trasse der Ortsumfahrung

  Am kommenden Samstag (21. April 2012) wandern die Mitglieder und Freunde der Bürgerinitiative pro Ortsumfahrung Kapellen-Wevelinghoven e. V. (pro O) entlang des geplanten Verlaufs der L361n. (mehr)
03/12

April, April! – Bürgerinitiative pro O beantragt die Eingemeindung Kapellens in die Stadt Korschenbroich

  Da haben wir uns einen kleinen Aprilscherz geleistet. Natürlich stimmt die ganze Geschichte mit der Eingemeindung nicht. Zum kompletten Text der Pressemitteilung geht's hier.
02/12 Bürgerinitiative pro O jetzt auch im Internet
  Die Bürgerinitiative pro Ortsumfahrung Kapellen-Wevelinghoven e. V. (pro O) ist jetzt auch im Internet erreichbar. Unter der Adresse www.pro-ortsumfahrung.de stellt der gemeinnützige Verein ab sofort interessante Fakten und Hintergründe über sein Ziel bereit, die Ortsumfahrung von Kapellen und Wevelinghoven zu realisieren. (mehr)
01/12 Bürgerinitiative "pro O" hält die Anhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf dem Tribünenweg für reinen Populismus
  pro O hält die Anhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf dem Tribünenweg auf 70 km/h genauso wie die Einführung eines Lkw-Fahrverbotes nicht für ein geeignetes Mittel, um die Durchgangsstraßen in Kapellen und Wevelinghoven dauerhaft zu entlasten. (mehr)
02/11 Bürgerinitiative pro O geht weiterhin vom Bau der L361n aus und kündigt weitere Maßnahmen und Aktionen an
  Auf seiner Mitgliederversammlung am Mittwoch wies der Vereinsvorsitzende Hans Strunk nochmals darauf hin, dass die Baumaßnahme der L361n weiterhin in Stufe 1 des Landesbedarfsplanes ausgewiesen ist. (mehr)
01/11 Bürgerinitiative pro O kämpft weiter für L361n – Mitglieder beraten über weitere Maßnahmen und Aktionen
  Die Bürgerinitiative pro O e. V. setzt sich auch weiterhin für den Bau der L361n ein. Für den Vereinsvorsitzenden Hans Strunk gibt es zu dieser Umgehungsstraße keine Alternative. (mehr)

 

Zurück zum Bereich Presse gelangen Sie hier.