L361n

Gibt es Alternativen?

 

Aus Sicht von pro O gibt es zurzeit keine Alternative zum Lückenschluss der L361n durch die Variante II. Alle anderen diskutierten Varianten würden nicht zu einer wesentlichen Reduzierung des Durchgangsverkehrs in Kapellen, Wevelinghoven, Langwaden, Neubrück und Hülchrath führen.

 

Täglich schlängeln sich die Blechlawinen über die Durchfahrtsstraßen der o. g. Orte.

Jeder, der sich davon überzeugen möchte, sollte mal in den Morgenstunden oder am Nachmittag z. B. auf die Tal- oder Neusser Straße in Kapellen kommen. Hier geht es verkehrstechnisch zu wie in einer Großstadt!

Die wichtigsten Argumente, die gegen die anderen Varianten sprechen, finden sie hier:

 

Westtangente (Auf den Hundert Morgen)

  • keine direkte Nord-Süd-Verbindung – damit keine wesentliche Entlastung der Ortsdurchfahrtsstraßen
  • parallele Streckenführung zur für den Lkw-Verkehr mautpflichtigen A46
  • Verlagerung des Verkehrsaufkommens von Kapellen und Wevelinghoven nach Noithausen und die angrenzenden Stadtteile (z. B. Langwaden)
  • Belastung der Neubürger im Neubaugebiet Kapellen "Am Bahnhaltepunkt"
  • die Streckenführung ist durch Kreisverkehre für Schwerlastverkehr ungeeignet
  • die Trasse benötigt eine Brücke über die Bahnlinie; dies macht die Schließung des Bahnübergangs Noithausen erforderlich, was kein Noithausener Bürger mitmachen würde

 

Lkw-Fahrverbot in den Ortsdurchfahrten

  • die mautpflichtige Autobahn A46 führt dazu, dass Lkw ab zwölf Tonnen verstärkt auf Landstraßen ausweichen
  • der Lkw-Verkehr würde in Ermangelung adäquater Ausweichstrecken durch ein Lkw-Fahrverbot in die umliegenden Orte verlagert – die Anwohner im Neubaugebiet in Kapellen, in Hemmerden und in Noithausen wären die Leidtragenden
  • allein eine Ausgrenzung des Lkw-Verkehrs in Kapellen und Wevelinghoven könnte die Verkehrsprobleme auf den Durchgangsstraßen nicht lösen, die Mehrzahl der Fahrzeuge, die unsere Straßen verstopfen, sind Pkws
  • für die Belieferung von Betrieben müssten zahlreiche Ausnahmen eingeräumt werden
  • eine Kontrolle der Einhaltung eines Lkw-Durchfahrtverbotes erscheint nicht praktikabel
Wie Lkw-Fahrer ein Lkw-Fahrverbot in Kapellen respektieren, zeigt dieses Foto vom 12. Juli 2012! Ein "Spaßvogel" hatte das Verbotsschild am Kreisverkehr "Am Bierkeller" angebracht – mittlerweile hat die Stadt das Schild wieder entfernen lassen.

 

 

zurück zur Übersicht L361n